Gebrauchtwagen Check Skoda Octavia II 1.9 TDi

Vor dem Kauf eines gebrauchten Skoda Octavia II 1.9 TDi haben wir im Video Tutorial zusammengestellt, was man für einen Gebrauchtwagencheck benötigt.

Gebrauchtwagen Check Skoda Octavia II 1.9 TDi

1) Die Motorkontrolle

Öl und Kühlwasser sowie Geräusche Kontrollieren
  • a) Kontrolle des Öleinfluss. Dieser sollte ohne Rückstände sein. Sollten sich Rückstände darauf befinden, lässt sich auf einen Zylinderkopf-Schaden schließen.
  • b) Kontrolle des Kühlwassers – es sollte sauber und ohne Rückstände sein.
  • c) Öl-Standskontrolle – Kontrolle des Geruchs sowie des Standes sowie des eigentlichen Ölstandes. Der Skoda Octavia II 1.9. TDi verbraucht leider ein wenig mehr Öl.
  • d) Geräuschkontrolle – dafür wird der Motor gestartet und läuft im Standgas. Der Motor sollte sich ruhig und regelmässig anhören. Ein Fehler wäre z.B. das der Turbolader pfeift. (bei diesem Octavia ist allerdings alles in Ordnung) Beim leichten Gas geben, sollten auch keine Nebengeräusche vorhanden sein.

2) Karosseriekontrolle (Kontrolle nach Roststellen)

Kontrolle der Reifen, Schweller, Türen auf Rost – sowie Bremsenkontrolle
  • a) Alle 4 Radläufe müssen auf Rost kontrolliert werden. Leider hat der vorliegende Skoda Octavia II das Problem mit dem Rost an den Radläufen. Bitte beachten, dass es wichtiger ist, das die vorderen Räder in Ordnung sind.
  • b) Kontrolle der Reifen – Ist das Profil ausreichend vorhanden und sind die Reifen gleichmässig befahren. Sind die Reifen ungleichmässig, kann dies auf ein Problem mit der Spur-Einstellung hindeuten.
  • c) Kontrolle der Bremsen (alle Räder) – Man sollte auf Rost achten. Weiterhin ob die Scheiben glatt sind. Der nächste Blick geht zu den Bremsbelegen. Diese sollten noch ausreichend Profil haben.
  • d) Kontrolle der Schweller und der Türrahmen nach Rost. Bitte einmal komplett die Türen kontrollieren. (unterer Bereich)
  • e) Kontrolle der Heckklappe sowie der 3ten Bremsleuchte. Der Octavia II hat hier ein bekanntes Rostproblem.

3) Kontrolle des Kofferraus

Kontrolle auf Wasser und Lackschäden
  • a) Öffnen der Kofferraumabdeckung – das Ersatzrad muss in der Haltemulde trocken liegen.
  • b) Kontrolle ob nachlackiert worden ist. (Zeichen für Auffahrunfall) Auch Schrauben und Lackplatzer können ein Hinweis auf einen Unfall sein.

4) Kontrolle des Fahrzeuginneren

Kontrolle der Leuchten und Schalter auf Funktion sowie Lichter
  • a) Starten des Fahrzeug und Kontrolle der Kontrollleuchten. In dem Fall ist ABS und ESP dauerhaft leuchtend. Hier sind jeweils die Sensoren kaputt. Auch das sind wieder bekannte Probleme vom Skoda Octavia II. Regulär sollten nach dem Starten alle Leuchten ausgehen.
  • b) Kontrolle der Heizung – alle Schalter einmal auf jede Stellung drehen. Das gleiche gilt für das Gebläse.
  • c) Kontrolle der Klimaanlage – Kühlt diese?
  • d) Kontrolle der Sitzheizungen
  • e) Kontrolle aller Lichter – Blicker, Bremslichter, Standlicht, Aufblendlicht, Fernlicht
  • f) Kontrolle der Kupplung – Hat diese noch genügend Kraft? Dafür den 2. Gang einlegen und die Kupplung kommen lassen. Das Fahrzeug muss ausgehen. Sonst wäre es ein Zeichen, dass die Kupplung defekt ist.

5) Die Probefahrt

Kontrolle der Fahrtruhe sowie der Spur
  • a) Einmal über 100 km/h fahren und kontrollieren, ob das Fahrzeug ruhig läuft.
  • b) Die Beschleunigung sollte geradlinig sein.
  • c) Der Turbolader sollte nicht pfeifen.
  • d) Kurz die Hände vom Steuer nehmen und prüfen ob das Fahrzeug in der Spur bleibt.
  • e) Kurze, schnelle Links-Rechts Bewegungen am Lenkrad. Ein Fehler wäre, dass etwas knackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.