Jetzt Auto winterfest machen

Mit dem Winter kommt die Kälte und der Frost. Jetzt sein Auto für den Winter fit machen! Bereits im Herbst die Vorbereitungen treffen, damit es keine böse Überraschung gibt.

Reifenwechsel

Jedem Autofahrer sollte klar sein, dass man vor dem Wintereinbruch seine Reifen auf Winterreifen umstellen sollte. Ein anderes Gummigemisch sorgt für eine ideale Haftung auch bei Schnee und Eis. Der Reifenwechsel sollte bereits im November erfolgen.

Reifendruck

Mit dem Reifenwechsel sollte auch der Luftdruck kontrolliert werden. Oftmals weichen die Reifendruck-Daten im Winter von den Sommerdaten ab. Daher sollte man im Winter etwa 0,2 Bar mehr in den Reifen pumpen. Die durchschnittlichen Reifendruck-Daten stehen entweder im Tankdeckel oder in der Fahrertür.

Kühler & Scheibenwischanlage

Empfindliche Schläuche bei Kühler- und Scheibenwischanlage werden bei frostigen Temperaturen schnell spröde und gehen kaputt. Harmlos ist fast, wenn kein Scheibenreiniger aus der Scheibenwischeranlage kommt. Gerade bei gesalzten Straßen, hat man oft mit Salzkrusten auf der Frontscheibe zu kämpfen. Als Empfehlung geben wir, ein Frostschutzmittel bis -30°C.

Batteriekontrolle

Die Wintermonate stellen eine Herausforderung für die Autobatterie dar. Gerade wenn man das Fahrzeug wenig bewegt und/ oder die Batterie schon 2-3 Winter mitgemacht hat, sollte man vor dem Kälteeinbruch darüber nachdenken, die Autobatterie zu wechseln. Denn nichts ist schlimmer als ein Termin und das Auto springt nicht an.

Lichter Kontrolle

Glühlampen und Leuchtkörper mögen die Kälte nicht. Daher werden diese gerade in den Wintermonaten häufiger kaputt gehen. Das eine Lampe mal kaputt geht, kann in jeder Jahreszeit passieren. In den Wintermonaten steigt jedoch die Wahrscheinlichkeit. Besorgen Sie sich also einen kleinen Vorrat an Leuchtkörpern und deponieren Sie diese im Fahrzeug.

Dichtungen und Gummi

Die Kälte macht allen Gummiteilen am Fahrzeug zu schaffen. Wenn der Frost eintritt, können oftmals Türen und Fenster nicht mehr richtig geöffnet werden. Daher empfehlen wir diese vor Wintereinbruch mit entsprechenden Pflegemitteln zu bearbeiten.

Heizung

Der Sommer ist vorbei und die Heizung war die ganze Zeit inaktiv. In dieser Zeit setzt sich oft Staub in der Lüftung und Heizung ab. Dabei ist ein unangenehmer Geruch das geringste Problem. Schon bei geringfügig kälteren Temperaturen schon mal die Heizung anmachen und den „Dreck“ einfach nach draussen blasen.

Lackversieglung

Vielerorts sind bei Schnee und Eis Räumfahrzeuge unterwegs. Mittels Salz werden die Straßen geräumt. Einerseits ist das gut, für eine eisfreie Fahrt. Jedoch greift das Salzwasser den Lack des Autos an. Weiterhin ist das Salzwasser ein Rost-Beschleuniger. Dafür gibt es Lackversieglungen als Politur. Wer es schnell mag, fährt in die Waschanlage und bucht eine Versieglungswäsche.

Quellen: Focus & PKW.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.